Ihr Dach als Energiequelle

Eine Photovoltaik-Anlage ist die beste und einfachste Lösung, unerwünschten Strompreiserhöhungen vorzubeugen. Sie ist nach wie vor die 1. Wahl, wenn es um umweltfreundliche Energiegewinnung und Einsparung von Energiekosten geht.

Die Idee ist dabei genau so simpel wie die Umsetzung:

Der durch die Photovoltaik-Anlage produzierte Strom wird in Ihr Hausnetz eingespeist und steht so für Ihre Elektrogeräte wie Waschmaschine, Herd, Staubsauger und Co. zur Verfügung. Das heißt, Sie können sich direkt mit Ihrem selbst produzierten, kostenlosen Sonnenstrom versorgen.

Meist ist es die gewünschte Kostenersparnis, die neben dem Aspekt der Umweltschonung zu der Idee führt, sich mittels einer Photovoltaik-Anlage mit selbstproduzierten Solarstrom zu versorgen.

Bei einer bedarfsorientierten Planung und vorausschauender Nutzung des Solarstroms, können bereits mit einer kleinen Photovoltaik-Anlage erhebliche Einsparungen erzielt werden.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Solarstrom Sie selbst verbrauchen, umso höher ist auch Ihre Ersparnis. Denn je geringer Ihr Zukauf von externen Stromversorgern ausfällt, desto geringer ist auch Ihre Stromrechnung.

 

Das Ergebnis liegt somit auf der Hand:

Je höher Ihr Eigenversorgungsgrad (=Autarkiegrad) ist, desto unabhängiger sind Sie von externen Stromversorgern und dessen unerwünschten Strompreiserhöhungen.

Wer seinen Autarkiegrad optimieren möchte, kann dabei gezielt auf die Nutzung des Sonnenstroms achten. Wenn Sie den Geschirrspüler, die Waschmaschine oder den Staubsauger nutzen, während parallel Sonnenstrom erzeugt wird, können Sie mehr Ihres Solarstromes verbrauchen und müssen somit weniger auf zugekauften Strom zurückgreifen. Wer seinen Stromverbrauch also unter die Lupe nimmt und clever an die Stromproduktion anpasst, kann einen Großteil seines Strombedarfes mit einer Photovoltaik-Anlage abdecken.

Doch auch der Solarstrom, der nicht von Ihnen genutzt wird, leistet einen Beitrag für die Rentabilität Ihrer Photovoltaik-Anlage. Denn nicht genutzter Solarstrom wird in das öffentliche Netz eingespeist und somit der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Für den von Ihrer Photovoltaik-Anlage eingespeisten Strom erhalten Sie eine sogenannte Einspeisevergütung. Die Höhe dieser Verfügung ist durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelt und wird bei Inbetriebnahme Ihrer Photovoltaik-Anlage für 20 Jahre festgesetzt.

Um Ihren Eigenverbrauch auf bequeme und unkomplizierte Art zu maximieren, können Sie zusätzlich auf einen Solarstromspeicher zurückgreifen.

Dieser speichert den produzierten Solarstrom Ihrer Photovoltaik-Anlage, sodass Sie diesen auch in den Abendstunden oder nachts nutzen können. Weitere Informationen hier.

Anschrift

RET Renewable Energy Technologies Verwaltungs GmbH
Boschstraße 2
24941 Flensburg

Kontakt

Telefon:  0461 31544-890

Telefax:  0461 31544-891

E-Mail:    info@ret-flensburg.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© RET Renewable Energy Technologies Verwaltungs GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt